Neues Zeitalter für die Restrukturierung und Insolvenz von Unternehmen: Sanierungsrechtsfortentwicklungsgesetz – SanInsFoG

Referent
Dr. Andreas Spahlinger, Dr. Matthias Tresselt, Dr. Kai Arne Birke, Dr. Eva Reudelhuber
Kurzbeschreibung


Am 14. Oktober 2020 hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf für das Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts (Sanierungsrechtsfortentwicklungsgesetz – SanInsFoG) beschlossen, mit dem Gesetz über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen (StaRUG) als Kernstück.
Das neue Gesetz verfolgt insbesondere drei Ziele: Die Umsetzung der EU Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen vom 20. Juni 2019 durch das StaRUG, die Nachjustierung des Insolvenzrechts aufgrund der Ergebnisse der ESUG-Evaluation sowie einen vorübergehend erleichterten Zugang zu den neuen Sanierungsoptionen für Unternehmen, die von der COVID-19-Pandemie betroffen sind. Mit den Regelungen zur Umsetzung dieser Ziele beabsichtigt der Gesetzgeber ein umfassendes, sich ergänzendes neues Gesamtkonzept zu schaffen.

Wir behandeln schwerpunktmäßig folgende Themen:

 • Der Rahmen – wesentliche Strukturen, Vorgaben, Optionen und ein Ausblick auf die künftige Praxis

 • Der Rahmen – eine neue Welt für Kreditgeber? Auswirkung auf die Finanzierungspraxis und die Gestaltung von Finanzierungsverträgen mit Fallbeispielen

Webinar
10/11/20
Kompetenzen
Kompetenzen
Restrukturierung
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Home-Bildschirm“
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Startbildschirm zufügen“