„Eine führende Kanzlei im Gesellschaftsrecht“

JUVE Handbuch 2016/2017

14.02.2017

Gleiss Lutz berät JAC Capital und Wise Road Capital bei Übernahme der „Standard Products“-Sparte von NXP Semiconductors

Gleiss Lutz hat Beijing Jianguang Asset Management Co., Ltd (“JAC Capital”) und Wise Road Capital LTD (“Wise Road Capital”) bei der Übernahme der „Standard Products“-Sparte von NXP Semiconductors beraten. Das Transaktionsvolumen beläuft sich auf 2,75 Mrd. US-Dollar. Nach der Zustimmung der US Federal Trade Commission, der Europäischen Kommission, des chinesischen Handelsministeriums sowie weiterer Behörden konnte die Transaktion nun planmäßig vollzogen werden.

Mit Vollzug der Transaktion wird die Standardhalbleiter-Sparte unter dem Namen Nexperia als eigenständiges Unternehmen weitergeführt werden. Nexperia stellt insbesondere Halbleiter für die Automobilindustrie, Computer sowie Konsumelektronik her. Das Unternehmen mit Sitz in Nijmegen, Niederlande, beschäftigt in Asien, Europa und den USA mehr als 11.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von über 1,1 Mrd. US-Dollar.

JAC Capital ist eine chinesische Kapitalanlagegesellschaft, deren Fokus auf Investitionen in der Halbleiter-, Informations- und Netzwerktechnologie sowie auf Cloud Computing, Datendienste und Telekommunikation liegt. Wise Road Capital ist ein global agierender Private-Equity-Fonds, dessen Investitionsfokus ebenfalls auf Unternehmen der Hightech-Branche liegt.

Gleiss Lutz hat JAC Capital und Wise Road Capital zu allen Aspekten des deutschen Rechts umfassend beraten. Für das chinesische Konsortium war das folgende Gleiss Lutz-Team tätig: Dr. Urszula Nartowska (Federführung, Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Hamburg), Dr. Stefan Lingemann (Partner, Arbeitsrecht, Hamburg/Berlin), Dr. Jacob von Andreae (Partner, Öffentliches Recht, Düsseldorf), Konrad H.J. Discher (Immobilienrecht, Berlin), Josefine Chakrabarti (Arbeitsrecht, Berlin) und Karsten Kreiling (Gesellschaftsrecht/M&A, Berlin).

Pressemitteilung drucken