„... gilt als Teil der 'Champions League im Bereich Restrukturierungen' ...“

Legal 500 Deutschland 2016

21.04.2017

German Law Firm of the Year – dritte Auszeichnung für Gleiss Lutz in Folge

Das britische Fachmagazin International Financial Law Review (IFLR) hat Gleiss Lutz als „German Law Firm of the Year“ geehrt. Bei der Verleihung der IFLR European Awards am 20. April in London erhielt die Kanzlei außerdem eine weitere Auszeichnung in der Kategorie „Restructuring Deal of the Year“.

Nach The Lawyer und Chambers & Partners hat mit IFLR die dritte international renommierte Fachpublikation Gleiss Lutz zur besten deutschen Kanzlei 2017 gewählt. Dr. Alexander Schwarz, Co-Managing Partner von Gleiss Lutz, der den Preis in London entgegennahm: „Das ist ein toller Erfolg für uns. Er zeigt, dass wir unsere Position als führende deutsche Full Service-Wirtschaftskanzlei weiter stärken und ausbauen konnten. Wir setzen konsequent auf Full Service, Exzellenz, Partnerschaftlichkeit und Unabhängigkeit. Davon profitieren unsere Mandanten und das überzeugt den Markt.“

IFLR betonte in der Laudatio unter anderem die hervorragende Arbeit der Gleiss Lutz-Restrukturierungspraxis und zeichnete die Restrukturierung der HETA als „Restructuring Deal of the Year“ aus. Gleiss Lutz begleitete die frühere Hypo Alpe-Adria in elf zivilrechtlichen Verfahren gegen etwa 40 vornehmlich institutionelle Anleihegläubiger wegen der Rückzahlungsforderung eines Darlehensbetrags nebst Zinsen in Höhe von zirka 2,3 Milliarden Euro. Dabei handelte es sich um einen Musterprozess für die neue Europäische Abwicklungsrichtlinie (EBRRD), der unter anderem vor dem Europäischen Gerichtshof ausgetragen wurde.  

Mit der Restrukturierung der A.T.U Auto-Teile-Unger und der Umschuldung der Scholz Gruppe waren zudem zwei weitere Verfahren, an denen Gleiss Lutz federführend beteiligt war, als „Restructuring Deal of the Year“ nominiert. 

Die Restrukturierungspraxis von Gleiss Lutz ist regelmäßig in die bedeutendsten Restrukturierungs- und Insolvenzfälle in Deutschland involviert. So begleitete die Kanzlei außerdem die Restrukturierungen von Suhrkamp, Praktiker, IVG, Apcoa, Solarworld und centrotherm sowie aktuell der Rickmers Gruppe. Das Handelsblatt prämierte zuletzt die Restrukturierung der Pfleiderer Gruppe, an der Gleiss Lutz ebenfalls maßgeblich beteiligt war, mit der Auszeichnung „Restrukturierung 2016“.

Pressemitteilung drucken

Pressekontakt

Melina Merz
Lautenschlagerstraße 21
70173 Stuttgart
T +49 711 8997-0
E melina.merz@gleisslutz.com

Kompetenz