19.06.2017

Europe Women in Business Law Awards: Gleiss Lutz „Best firm in Germany“

Die Euromoney Legal Media Group hat Gleiss Lutz bei den diesjährigen Europe Women in Business Law Awards als „Best firm in Germany“ geehrt. „Gleiss Lutz ist Diversity wichtig. Wir freuen uns, dass unser Engagement im Markt so große Anerkennung findet“, so Partnerin Dr. Doris-Maria Schuster, die den Award gemeinsam mit Partnerin Dr. Andrea Leufgen für Gleiss Lutz am 15. Juni in London entgegennahm.

Anfang 2013 hat Gleiss Lutz die Initiative „Women in Business“ ins Leben gerufen. Sie besteht aus drei Säulen und richtet sich an Nachwuchsjuristinnen, die eigenen Anwältinnen und Mandantinnen. Die Kanzlei fördert damit gezielt weibliche Nachwuchstalente und unterstützt beim Auf- und Ausbau beruflicher und persönlicher Netzwerke.

Im vergangenen Jahr legte die Kanzlei in der Initiative besonderes Augenmerk auf die interne Förderung ihrer Juristinnen. Bestandteil sind unter anderem spezielle Angebote für weibliche Associates, wie zum Beispiel gezielte Trainings und regelmäßige Roundtables zu ausgewählten Themen mit Partnerinnen und dem Management.

Der Verlag Euromoney nominierte Gleiss Lutz dafür ebenfalls in  der Kategorie „Best gender diversity initiative by national firm“. „Das Thema Diversity ist bei uns von zentraler strategischer Bedeutung“, erklärt Dr. Alexander Schwarz, Co-Managing Partner der Kanzlei. „Nicht umsonst war Gleiss Lutz die erste deutsche Großkanzlei, die eine Teilzeitpartnerschaft eingeführt hat.“

Es ist bereits die dritte Auszeichnung, die die Kanzlei für ihr Diversity-Engagement erhalten hat. In 2014 wurde die Kanzlei bei den Europe Women in Business Law Awards zweifach ausgezeichnet.

Pressemitteilung drucken

Pressekontakt

Melina Merz
Lautenschlagerstraße 21
70173 Stuttgart
T +49 711 8997-0
E melina.merz@gleisslutz.com