„… 'exzellente Qualität' in der Betreuung von großvolumigen Transaktionen …“

Legal 500 Deutschland 2015

18.07.2017

Gleiss Lutz berät die BAWAG P.S.K. bei der Übernahme der Südwestbank AG

Gleiss Lutz hat die BAWAG P.S.K., eine der größten österreichischen Banken, bei der Übernahme von 100 Prozent der Anteile an der Südwestbank AG beraten. Der Vollzug der Transaktion wird für 2017 erwartet und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und aufsichtsbehördlichen Genehmigungen. Über den Kaufpreis und die Details des Vertrages wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Übernahme der mittelständischen, süddeutschen Privatbank ist Teil der auf die DACH-Region ausgerichteten Strategie und eröffnet der BAWAG P.S.K. eine solide Grundlage zum Ausbau ihrer Geschäftsaktivitäten in Deutschland.

Die BAWAG P.S.K. befindet sich zu 52 Prozent im Eigentum von Cerberus Capital Management LP und zu 40 Prozent im Eigentum von GoldenTree Asset Management LP. Sie verfügt über eine Bilanzsumme von 40 Mrd. EUR und betreut über 2,2 Millionen Privat-, KMU- und Firmenkunden in ganz Österreich. Ergänzt werden die inländischen Aktivitäten durch das internationale Geschäft mit Fokus auf Privat-, Unternehmens-, gewerbliche Immobilien- und Portfoliofinanzierungen in ausgewählten westlichen Industrieländern.

Die Südwestbank mit Sitz in Stuttgart betreibt seit 1922 ihr kommerzielles Bankgeschäft in Baden-Württemberg. Ihre Bilanzsumme betrug im Jahr 2016 über 7 Milliarden Euro. Damit gehört sie zu den größten unabhängigen Finanzinstituten Deutschlands. Das Unternehmen beschäftigt heute rund 650 Mitarbeiter an 28 Standorten und betreut rund 100.000 Privat- und Firmenkunden.

Gleiss Lutz hat BAWAG P.S.K. umfassend bei der Transaktion beraten.  

Unter Federführung der Partner Dr. Jan Balssen (München) und Dr. Christian Cascante (Stuttgart, beide Corporate/M&A) war das folgende Gleiss Lutz Team tätig:
Corporate/M&A: Dr. Michael Ilter (Frankfurt), Dr. Verena Koppmann, Dr. Johannes Wittmann, Peter Steffen Carl (Partner) (alle drei München), Sava Kasaliyski (Stuttgart)
Finance: Frank Schlobach (Partner), Dr. Maximilian von Rom (Partner), Dr. Thomas Kulzer (Counsel), Dr. Dr. Tajan Tober, Dr. Benjamin Herz, Eva Legler, Dieu Hong Mai (alle Frankfurt)
Compliance: Dr. Dirk Scherp (Of Counsel), Dr. Christoph Skoupil (beide Frankfurt)
Kartellrecht: Dr. Iris Benedikt-Buckenleib (Counsel), Christian Köhli, (beide München)
Arbeitsrecht: Dr. Jens Günther (Partner), Dr. Matthias Böglmüller (beide München)
Immobilienrecht: Dr. Philipp Naab (Counsel), Oksana Weber-Kim, Dr. Claudia Wirth (alle Frankfurt)
IP/IT: Dr. Alexander Molle (Counsel), Matthias Schilde (beide Berlin)
Öffentliches Recht: Dr. Jacob von Andreae (Partner), Kevin Grimmeiß, Dr. Eva Koch (alle Düsseldorf), Dr. Christian Hamann (Counsel, Berlin)
Steuerrecht: Dr. Johann Wagner (Partner, Hamburg), Dr. Stefan Mayer (Partner), Christian Heinrichs (beide Frankfurt). 

Pressemitteilung drucken