Vortrag und Abendessen Universität Tübingen

Vor wenigen Tagen, am 6. Juni 2019, hat der Europäische Rat die EU Richtlinie über präventive Restrukturierungsrahmen beschlossen. Ein Konflikt zwischen EU-„Restrukturierungsrecht“ und nationalem Gesellschaftsrecht zeichnet sich ab. Der Ursprung dieses Konfliktes wurde bereits vor fünf Jahren bis zum Bundesverfassungsgericht getragen und bildet die Grundlage für künftige Diskussionen über die EU-Richtlinie. In seinem Vortrag: „Der Fall Suhrkamp – schlägt Insolvenzrecht Gesellschaftsrecht?“ berichtet Matthias Tresselt über eine „Pleite ohne Pleite“, Befreiungsschläge und einen „apokalyptischen Endkampf“, die sich im Schutzschirm- und anschließenden Insolvenzplanverfahren der heutigen Suhrkamp AG medienwirksam ereignet haben. Matthias Tresselt stellt auch die Frage, ob „Suhrkamp 2.0“ in einem künftigen präventiven Restrukturierungsrahmen denkbar ist.


Wann: Dienstag, den 23. Juli 2019, 18 Uhr
Wo: Universität Tübingen, Raum: Großer Senat


Im Anschluss laden wir Sie ab 19:30 Uhr zu einem gemeinsamen Abendessen in das Restaurant Weinstube Forelle, Kronenstraße 8, 72070 Tübingen, ein.

Schicken Sie bitte bis zum 18. Juli 2019 eine E-Mail mit beigefügtem Lebenslauf an Angelika Stamer. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Tübingen
23/07
Angelika Stamer
Recruiting Legal
T +49 711 8997-246
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Home-Bildschirm“
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Startbildschirm zufügen“