Dr. Stephan Wilske

Partner | Rechtsanwalt
JUVE Handbuch 2017/2018
„Einer der führenden Namen in Schiedsverfahren“

Dr. Stephan Wilske

Partner | Rechtsanwalt
JUVE Handbuch 2017/2018
„Einer der führenden Namen in Schiedsverfahren“
Kompetenzen
Kompetenzen

Stephan Wilske vertritt nationale und internationale Mandanten in Schiedsverfahren und grenzüberschreitenden Prozessen. Darüber hinaus berät er in Kartellschadensersatzverfahren zu den prozessualen Aspekten. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in Schiedsverfahren (national und international) mit Schwerpunkt auf projektbezogenen Streitigkeiten, Post-M&A-Streitigkeiten, Joint Ventures, Investitionsschiedsverfahren und allgemeinem Wirtschaftsrecht.

Kurzvita
Sein Studium absolvierte er in Tübingen, Aix-en-Provence (Maîtrise en Droit 1986) und an der University of Chicago (LL.M.; Casper Platt Award 1996). Stephan Wilske ist seit 2002 Partner bei Gleiss Lutz. Stephan Wilske ist im Staat New York, wie auch an verschiedenen US-Bundesgerichten, einschließlich des U.S. Supreme Court zugelassen.

Seit 2008 ist er Advisory Committee Member der Swiss Arbitration Academy (SAA), seit 2009 Senior Committee Member des Contemporary Asia Arbitration Journal und seit 2009 International Correspondent (Germany) der Revista Română de Arbitraj (Romanian Arbitration Review). Er ist Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg (seit 2008). Im Frühjahr 2010 war er Visiting Professor an der National Taiwan University College of Law. Darüber hinaus ist er Fellow des Chartered Institute of Arbitrators (FCIArb) sowie Mitglied des American Law Institute (ALI) und des SIAC Users Council. Seit 2016 ist er Lehrbeauftrager an der Universität Jena und seit 2019 Vice President des CAAI International Arbitration Court (Hong Kong). Seit 2021 ist er Mitglied des International Arbitration Committee (IAC) bei KCAB (Südkorea).

Neben Deutsch spricht Stephan Wilske Englisch, Französisch und Spanisch.
Tätigkeitsfelder
Tätigkeitsfelder
EnergieKonfliktberatung, Prozessführung und SchiedsverfahrenTMTDigital Economy
Mandate
Mandate
18.01.2016
Schiedsverfahren gegen Turkmenistan: Deutscher Investor mit Gleiss Lutz auch im Annullierungsverfahren erfolgreich
Mehr
15.09.2014
Merger von TRW und ZF - Gleiss Lutz berät bei grenzüberschreitender Milliardentransaktion im Automotive Bereich
Mehr
18.08.2014
Gleiss Lutz erringt Sieg für deutschen Investor in Investitionsschiedsverfahren gegen den Staat Turkmenistan
Mehr
23.05.2009
Gleiss Lutz vertritt deutschen Investor in einem Investitionsschiedsverfahren gegen den Staat Turkmenistan
Mehr
Know-How
Know-How
16.06.2021
Getting The Deal Through: Arbitration 2021
Mehr
30.10.2019
Land of Confusion – Das Brexit-Chaos geht weiter …
Mehr
Veröffentlichungen
Veröffentlichungen
2021
German Higher Regional Court of Frankfurt rules on intra-EU BIT's arbitration agreement conformity with EU law - (OLG Frankfurt/M., 26 Sch 2/20, 11.02.2021)
Mehr
2021
Entwicklungen in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit im Jahr 2020 und Ausblick auf 2021
in: SchiedsVZ 2021, S. 106-127
Mehr
Vorträge
Vorträge
08.04.2021
International Multi-Party, Multi-Contract and Supply Chain Arbitrations
SHUPL International Arbitration Conference
Mehr
25.11.2020
The Phenomenon of the Ailing Arbitrator and Its Consequences
DELOS TagTime
Mehr
Tätigkeitsfelder
Tätigkeitsfelder
EnergieKonfliktberatung, Prozessführung und SchiedsverfahrenTMTDigital Economy
Mandate
Mandate
18.01.2016
Schiedsverfahren gegen Turkmenistan: Deutscher Investor mit Gleiss Lutz auch im Annullierungsverfahren erfolgreich
Mehr
15.09.2014
Merger von TRW und ZF - Gleiss Lutz berät bei grenzüberschreitender Milliardentransaktion im Automotive Bereich
Mehr
18.08.2014
Gleiss Lutz erringt Sieg für deutschen Investor in Investitionsschiedsverfahren gegen den Staat Turkmenistan
Mehr
23.05.2009
Gleiss Lutz vertritt deutschen Investor in einem Investitionsschiedsverfahren gegen den Staat Turkmenistan
Mehr
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Home-Bildschirm“
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Startbildschirm zufügen“