Dr. Helge Kortz

Partner | Rechtsanwalt
IFLR 1000, 2017
„Highly regarded for Banking and Financial Restructuring“
IFLR 1000, 2017
„Highly regarded for Banking and Financial Restructuring“
Kompetenzen
Kompetenzen

Helge Kortz ist Leiter der Praxisgruppe Finance / Capital Markets der Kanzlei. Er ist Experte für Bank-, Finanz- und Kapitalmarktrecht. Helge Kortz berät insbesondere bei Kreditfinanzierungen, Refinanzierungen und Restrukturierungen. Zu seinen Mandanten zählen national und international tätige Banken ebenso wie Unternehmen und große Konzerne.

 
Kurzvita
Sein Studium absolvierte er in Bonn, Hamburg und New York. Seit 2005 ist er Partner bei Gleiss Lutz.

Helge Kortz ist Mitglied der New York State Bar Association.

Er spricht Deutsch und Englisch.
Tätigkeitsfelder
Tätigkeitsfelder
Bank- und FinanzrechtKapitalmarktrechtRestrukturierung
Mandate
Mandate
08.05.2019
Gleiss Lutz begleitet QSC AG beim Verkauf der Plusnet an EnBW
Mehr
02.05.2019
Gleiss Lutz berät Wieland Gruppe bei der Finanzierung der Übernahme von Global Brass and Copper
Mehr
18.02.2019
Restrukturierung im Insolvenzplanverfahren erfolgreich abgeschlossen: Gleiss Lutz berät SKW Stahl-Metallurgie
Mehr
Know-How
Know-How
08.01.2019
„Lost in Transition“ – Was kommt auf die Unternehmen zu? Aktueller Stand beim Brexit
Mehr
Veröffentlichungen
Veröffentlichungen
Tätigkeitsfelder
Tätigkeitsfelder
Bank- und FinanzrechtKapitalmarktrechtRestrukturierung
Mandate
Mandate
08.05.2019
Gleiss Lutz begleitet QSC AG beim Verkauf der Plusnet an EnBW
Mehr
02.05.2019
Gleiss Lutz berät Wieland Gruppe bei der Finanzierung der Übernahme von Global Brass and Copper
Mehr
18.02.2019
Restrukturierung im Insolvenzplanverfahren erfolgreich abgeschlossen: Gleiss Lutz berät SKW Stahl-Metallurgie
Mehr
Know-How
Know-How
08.01.2019
„Lost in Transition“ – Was kommt auf die Unternehmen zu? Aktueller Stand beim Brexit
Mehr
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Home-Bildschirm“
Um diese Web-App auf Ihrem Homescreen zu speichern, klicken Sie bitte auf „Zum Startbildschirm zufügen“