Christine Mattes

Rechtsanwältin
Kompetenzen
Kompetenzen

Christine Mattes berät schwerpunktmäßig im Vergabe- und Gesundheitsrecht. Im Bereich Healthcare ist sie insbesondere für gesetzliche Krankenkassen, aber auch für sonstige Marktteilnehmer tätig. Vergabeverfahren begleitet sie sowohl für Auftraggeber als auch für Bieter. Daneben ist sie im Verfassungs- und Verwaltungsrecht tätig.

 
Kurzvita
Ihr Studium absolvierte Christine Mattes in Freiburg i. Brsg. und Dublin (Trinity College). Sie ist seit 2013 als Rechtsanwältin bei Gleiss Lutz.

Christine Mattes spricht Deutsch und Englisch.
Veröffentlichungen
Veröffentlichungen
2016
Die neuen Bankenabwicklungsregeln und ihre Auswirkungen auf Anlagen von Krankenkassen
in: Neue Zeitschrift für Sozialrecht - NZS 2016, S. 606-613
Mehr
2014
Kommentierung zu §§ 31 bis 34 VwVfG
in: Verwaltungsverfahrensgesetz, hrsg. von Mann/Sennekamp/Uechtritz, 2014, S. 599-660
Mehr